Jeder Stecknadelkopf steht für einen Unfall mit Schwerverletzten oder Getöteten im Zeitraum der Jahre 1999 bis 2001.

 

 Unfall-Häufungslinien im Saarland

(Streckenlänge in Kilometer)

1. A 8, Anschlussstelle Nalbach, Richtung Luxemburg (0,23)

2. Orscholz, L 177/Weiße Mark (0,70)

3. Ensheim-Sengscheid, L108/Staffel (0,39)

4. Mettlach, L 157 nach Weiten (0,70)

5. Mitlosheim, L 157 nach Rappweiler (0,73)

6. Rilchingen-Hanweiler, B 51 (1,90)

7. Rehlingen-Siersburg, L 171 (1,40)

8. Eppelborn-Dirmingen, L 112 (2,00)

9. Heinitz, A 8, „Spieser Loch" (1,80)

10. Heusweiler, B 268 (1,90)

11. Tholey-Hasborn, A 1 (1,40)